Aktuelles

Freitag, 30.09.22
YUUN (live) plus Aftershow-Party

Kaum eine andere Band Deutschlands interpretiert das Genre „Dream Pop“ besser als Maximilian Seeger, Sebastian Höhn und Jannis Scheurich. Ihre Formation nennt sich Yuun, früher „Zulu“ und rennt seit Anfang 2022 eine Menge offene Türen ein. Auch die des Dornheims.

Warten wir noch auf die Zukunft oder rennen wir uns selbst schon hinterher? Sind wir lost in space oder in between places? Fragen, die YUUN aus Würzburg mit ihrem neuen Album „I’ve Got My Head In The Cloud, But The Server Is Down“ beantworten wollen. Die Musiker beschäftigen sich mit der Frage, wo unsere Gesellschaft gerade steht und wohin sie es schaffen wird. Mit Geschichten, erzählt von digitalen Synths und analogen Instrumenten, debütieren YUUN mit ihrem neuen Album bei einer Release-Party im Schlösschen.

Konzert zwischen 21 und 23 Uhr (bitte VVK der Band nutzen), später kommt es zu einer Afterparty mit elektronischen Sounds, kuratiert von YUUN selbst.

VVK über die Website der Band erreichbar.

Samstag, 01.10.22
Omar (SISmo/Uruguay), Phil Simon, Mic, Dj Paradiso & PopUp Mauro

Wer Omar beschreiben möchte, der könnte auch gleich seine Postkarten-Sammlung suchen und durch seine eigenen internationalen Erlebnisse der Vergangenheit reiten. Der erfahrene DJ aus Uruguay hat Wurzeln in Panama und ist tief verbunden mit der Techno-Metropole der Welt Berlin. Ein Globetrotter, der vieles gesehen hat. Zahlreiche Platten veröffentlichte der passionierte Musiker, der seit Dekaden durch die Clubs der Welt tingelt. Qualitätsmedien wie der Resident Advisor oder die Groove lobten seine Releases über den Klee, Omar bleibt weiter eine Output-Maschine – ob an den Synths oder an den Plattenspielern.

Der Vinyl-Only-DJ, dessen Sound sich irgendwo von Techno über Electro bis hin zu tieferen Manifestationen im House spannt, macht erstmals Station in Würzburg. Support kommt von den K15-Record-Mitbegründern Phil Simon und Mic – letzterer mittlerweile ebenfalls in der Hauptstadt stationiert.

Ein Stockwerk tiefer wechseln wir vom House und Techno Omars zu Slowhouse und Dark-Disco-Sounds von den neuen Gesichtern DJ Paradiso und PopUp Mauro, die die Fausterei in eine wilde Bummelburg verwandeln werden.

Kein VVK, frühes Kommen empfohlen.

 

Sonntag, 02.09.22
Kasteel van de Nacht (DnB-Edition) m/ Flowsen, Syrenoize, Bona uvm.

Körperliche Arbeit für den hineingefeierten Tag der Arbeit! Lasst eure Gliedmaßen zum Drum'n'Bass-Sound von Bona (Wasted) zucken, der am Sonntag vor dem Feiertag auf Würzburgs DnB-Altmeister Flowsen (Soulmotion) trifft. Support gibts von der DnB- & Psy-DJ Syrenoize, die erstmals im Dornheim spielen wird. Schneller elektronischer Sound, perfekt um viel Energie am verlängerten Wochenende freizusetzen. Außerdem werden wir noch einen weiteren Künstler für die Nacht ankündigen.

In der Fausterei wird es etwas slower, aber nicht weniger herzlich. Ölek und Jessi spielen Rücken an Rücken, feiern in Öleks neues Lebensjahr rein und liefern 'ne Runde Nummer für alle, die House & Techno dem vergleichsweise härteren Genre oben im Ballsaal vorziehen.

Kein VVK.

 

Freitag, 07.10.22
You!Me!Dancing, Forgetti Regretti (Nürnberg) & Gauner

Indie en masse ist bei You!Me!Dancing! seit Jahren eine Art heiliger Gral. Im Ballsaal spielen die Mannen der Würzburger You!Me!Dancing!-Crew alles von "A" wie "Arcade Fire" bis "V" wie "Von Wegen Lisbeth" - es wird im September die beste Melange aus Rock, Tronic und Indie im Dorni geben, die ihr euch nur wünschen könnt.

Ein paar Stufen weiter unten in der Fausterei bieten wir trotz rockigem Sound im ersten Stock elektronische Wundermittelchen. Eine Menge Slowhouse und Dark Disko gibt es von der Nürnberger DJ Forgetti Regretti, die von Dornheim-Resident Gauner bestens supportet wird.

Kein VVK.

Samstag, 08.10.22
OPTIMISM m/ Kadosh (Frau Blau/Innervisions/Tel Aviv), Radiothérapie, schanino., mrtnmixt & friends

Binnen kürzester Zeit mauserte sich der israelische DJ und Produzent Kadosh zu einem der gefragtesten DJs seines Landes. Und eroberte danach in kürzester Zeit den Globus. Das Signing auf dem Label von Dixon & Ame, Innervisions, gründete nicht nur sein eigenes Label „Frau Blau“, sondern veröffentlichte innerhalb kürzester Zeit weitere musikalische Geniestreiche auf Watergate Rec., MicroCastle oder kürzlich ein komplettes Album auf dem Berliner Imprint „Stil vor Talent“. Fast nebenbei tourt das Energiebündel teils dreimal pro Woche in Europa, Afrika oder in Asien.

In Würzburg ist der Producer aus Tel Aviv auch kein unbeschriebenes Blatt mereits: Bereits zweimal verzauberte er die Nacht der Stadt mit seiner wilden Mixtur aus Afro Tech, House und Melodic Techno und da aller guten Dinge schließlich drei sind, heißt die Station dieses Mal: Ballsaal, Dornheim. Support kommt von Dornheim-Resident Radiothérapie (AEON/Ritter Butzke Rec.).

In der Fausterei ist ein Teil der Bodega-Bass-Crew vertreten: schanino. & mrtnmixt spielen plus Überraschungsbesuch die Nacht saftige Bassmusik, die irgendwo zwischen Elektro, Hip-Hop und Ins-Gesicht-Sound liegt. Anders als oben, gleichbleibend gewaltig.

Kein VVK.

 

Donnerstag, 13.10.22
Gobilove (live) & Aftershow (60s/70s/Psychedelic)

Achtung, erstmals Konzert am Donnerstag! Gobilove – Vier Jungs, die die Musik der 70er Jahre ins Hier und Jetzt geholt haben. Die ausdrucksstarke Stimme des Sängers dürfte einigen noch aus seiner Singer-Songwriter Zeit als Finn Nelé bekannt sein. Dieser hat sich vor einem Jahr mit der 60s-Psychedelic Rock Band rainbowhead zusammengetan, um musikalisch neue Wege zu gehen. Herausgekommen ist ein Mix aus verspielten psychedelischen Gitarrensounds, folkigen Elementen, tanzbaren Hymnen und mehrstimmigen Gesängen die unter die Haut gehen.

Debut single "Happened For": 

https://www.youtube.com/watch?v=iChVWGGtYls

Einlass zum Konzert ist um 20.30 Uhr, bitte beachtet den Kartenvorverkauf über unsere Sozialen Medien oder die Website der Band. 21 Uhr ist Konzertbeginn.

Die Aftershow spielt ab 23 Uhr DJ Kahuna aus Kaiserslautern, der mit einem Vinyl-Only-Set voll die Fans von 60er und 70er-Sound bedient und munter durch die Genres Psychedelic/Freakbeat/Garage Rock/Mod/Rhythm'n'Soul/Classic Rock und Glam Rock gleitet.

Konzertkarten an der Abendkasse, nach dem Konzert ist auch der Club regulär geöffnet.

 

Freitag, 14.10.22
From Dusk Till Dorn m/ Äl Bacone & Friends

Wilder Ritt voraus! Von Sonnenuntergang bis Sonnenaufgang gleiten wir durch eine außergewöhnliche Nacht.

Der musikalische Scharfschütze Äl Bacone packt seine wundervollsten Patronen ein: Evergreens, Neoschlager und Abriss-Lückenfüller lauern hinter jeder Ecke, eben die schönsten Perlen der vergangenen Jahrzehnte.

Dazu gibt es Trepp-auf elektronisches Programm von DJs, die immer wieder eine kleine Überraschung auf dem Parkett des Ballsaals sind. Surprise!

Kein VVK.

Samstag, 15.10.22
Dizzy m/ Dominik Marz (Innervisions), Frickler, Fleison & Nasty Lecka

Wenn Marz produziert, dann kommen da echte „Belter“ raus. Zu deutsch: Marzsche Tracks sind pure Dancefloor-Waffen. Fricklers und Mutzes Reihe „Dizzy“ bleibt trotz gewaltigem Sound völlig pazifistisch und widmet eine Nacht dem Sound von Labels wie Dixons & Âmes „Innervisions“, „Exit Strategy“ oder auch „Belters“. Auf allen drei Labels veröffentlichte Dominik Marz in der Vergangenheit und schraubt in seiner Heimatstadt Augsburg an weiterem international beachteten Club-Output. Support im Ballsaal kommt von Dizzys Frickler.

Eine Etage tiefer widmen sich Fleison und Nasty Lecka einem elektronischen Kontrastprogramm, das nicht weniger Spannung verspricht, wie auf den Holzdielen des Ballsaals. Grabt euch in die wundersame Welt von Dizzy und werdet schwummrig.

Kein VVK.

 

Freitag, 21.10.22
Breite Masse (b2B Edition) m/ Marcel Niveau, D.Schwaggins, Funkylemon uvm.

Nicht verzagen, Breite fragen! Eine der wundervollsten neuen Kollektive der Region macht seit Rückkehr des Dornheims im Frühjahr in aller Regelmäßigkeit Station. Im Oktober wartet eine Rücken-an-Rücken-Session. Verschiedene DJs des Kollektivs spielen B2B und mischen ihre unterschiedlichen Soundvorstellungen ineinander.

Bei der b2b Edition treten folgende Teams an:
Trödelmaier b2b Funkylemon
Marcel Niveau b2b Matthieu
Jugan b2b D.Schwaggins

Anrücken, geradetanzen!

Kein VVK.

Samstag, 22.10.22
Metrophans Mondfahrt m/ Metrøphan, Pipapoppi, Timo M. & Julius Rennert

Im Schlösschen wartet ein weiterer Start in Richtung Mond: Nach einer kurzen Schwebepause im Sommer geht es nun weiter die Milchstraße entlang.

Kapitän Metrøphan lädt Pipapoppi in den Orbitfloor ein. Nach dem Zünden der Seitentriebwerke nimmt euch die Rakete mit auf einen wilden Ritt durch New Disco, Spacehouse and Techno mit gehöriger Athmosphäre.

In der Spacebar gibt es den relaxenden Sound von Timo M. und Julius Rennert, die in ihrer Kapsel den Weltraum unsicher machen. Hier stehen alle Countdown-Signale auf House und fuffigen Sound. Wir wünschen einen angenehmen Flug.

Kein VVK.

 

Freitag, 28.10.22
Diffuzed m/ Max Motion, Jules, Harø, ella elita uvm.

Du wirst es fühlen, du wirst es schmecken, du wirst es sehen, du wirst es riechen und vor allem hören!

Wir haben Besuch vom neuen Kollektiv: Diffuzed gestaltet einen weiteren Abend im Schlösschen mit euch.

Beide Stockwerke bieten elektronische Leckerbissen: Den Ballsaal beflügeln euch Max Motion, Jules und Casa Silvano. Von Space Tech, Progressive bis Techno/Breaks ist hier alles dabei. In der Fausterei dürft ihr Sound von Harø, ella elita und Voidio hören. Disco, Italo Disco, Elektro und Breaks treiben im Microclub des Schlösschens an.

Die kreativen Finger von Vicotriatra und Bexco werden dem Schlösschen den nötigen Geschmack beimischen. Schmeckst du schon?

Kein VVK.

Samstag, 29.10.22
2 Girls 1 Club (Drosssel/Leipzig), arkadiusz., Juan&Son

2 Girls 1 Club - ein Name, der vor allem den Tiefseetauchern des Internets im Kopf bleiben könnte. Und hoffentlich keine verstörenden Bilder zurücklässt. Das Duo mit dem wundervoll ironischen Namen aus Jena tingelte schon von der Fusion zum Garbiz und versorgte dort die Feiernden mit ihrem facettenreichen Downtempo- und Disco-Sound. Die beiden sind erstmals im Schlösschen zu Gast und treffen dort auf Afterhour-Sounds-Mitbegründer und jahrelangen Dornheim-Resident arkadiusz.

Fast genauso satirisch im Namen, etwas anders in der Ausrichtung ihres Sounds: Juan&Son spielen in der Faust ihre Mixtur aus Afrohouse, Techno und Tech-House. Einer der das genauso gut kann ist Manu Lawong. Deshalb spielt der Apartment-Zero-Resident einfach mit!

Kein VVK.

 

Eindrücke